Rhodesian Ridgeback FAQ
Fragen & Antworten

Die wichtigsten Infos für zukünftige Besitzer des Rhodesian Ridgebacks in kurz zusammengefasst:

Wie alt wird der Rhodesian Ridgeback Rüde, wie alt die Hündin?

Wie hoch die Lebenserwartung des Rhodesian Ridge tatsächlich liegt, ist von verschiedenen Faktoren abhängig. Darunter zum Beispiel die artgerechte Haltung, Abstammung vom seriösen Ridgeback Züchter (NRW), gute Pflege und medizinische Grundversorgung wie Impfungen und Wurmkuren. Aber auch die körperliche und geistige Auslastung des Hundes, sowie der Familienanschluss und eine gesunde Ernährung helfen dabei, dass Ihr Hund ein langes Leben hat. Allgemein liegt die Lebenserwartung des „Ridgies“, wie er oft liebevoll genannt wird, bei rund 10-12 Jahren.


Wann ist der Rhodesian Ridgeback ausgewachsen?

Diese Rasse ist erst mit rund drei Jahren vollständig ausgewachsen, Rhodesian Ridgebacks zählen damit also zu den Spätentwicklern. Das bedeutet, dass man bei der Erziehung und Ausbildung mit Ausdauer und Disziplin bei der Sache sein muss, was große Geduld erfordern kann. Die große Bewegungsfreude dieses Hundes macht ihn eher ungeeignet für bequeme Menschen. Wir als Züchter in NRW für Rhodesian Ridgeback.


Wie ist das Wesen des Rhodesian Ridgebacks (Charakter)?

Vom Naturell her ist das Rhodesian Ridgeback Temperament eher ausgeglichen, der Hund sehr geduldig und ruhig, normalerweise sanft, gutmütig und gehorsam, wobei er auch gelegentlich eine gewisse Sturheit an den Tag legen kann. Er ist lernfreudig und freundlich, also als Familienhund sehr gut geeignet. Zudem ist er ein guter Beschützer und Wachhund, kann aber auch zu verschiedenen anderen Zwecken wie zum Beispiel als Jagd- oder Begleithund eingesetzt werden. Er eignet sich allerdings nicht als Anfängerhund.


Wie viel kostet ein Rhodesian Ridgeback?

Wer einen Rhodesian Ridgeback Welpen kaufen möchte, sollte mit Preisen zwischen 1500 und 2000 Euro rechnen. Wir empfehlen grundsätzlich, lieber ein wenig mehr Geld auf den Tisch zu legen, wenn Sie den Rhodesian Ridgeback kaufen. Ein Tier aus einem Familienbetrieb mit Familienanschluss, wie dem unsrigen holen, ist sehr viel angenehmer im Umgang. Auf Welpen aus Massenzucht sollten Sie grundsätzlich verzichten.


Was und wie viel frisst ein Rhodesian Ridgeback?

Diese Hunderasse neigt normalerweise bei ausreichender Bewegung nicht zum Übergewicht. Eine ausgewogene Ernährung ist jedoch Pflicht sowie viel Bewegung. Unser Tipp als Züchter in NRW. Sie kann je nach Vorliebe mit Trocken- oder Nassfutter ernährt werden. Treffen Sie die Entscheidung anhand des Geschmacks Ihres Ridgebacks, und danach, was er gut verträgt. Auch das Budget wird hier sicherlich eine Rolle spielen. Es gibt für beide Varianten, also sowohl Trocken- als auch Nassfutter Vor- und Nachteile. Achten Sie jedoch auf jeden Fall darauf, dass der Fleischanteil hoch ist, möglichst kein Getreide im Futter ist, dass es ohne künstliche Farb- und Konservierungsstoffe auskommt, dass es gut verträglich ist und es ausreichend große Abwechslung für den Hund bietet.

Bei der Futtermenge gilt natürlich zu beachten: je aktiver der Hund, desto größer die Portion. Lassen Sie Ihren Rhodesian Ridge für sein Futter arbeiten, denn das erhöht die Zufriedenheit.

Fragen Sie auch Ihren Rhodesian Ridgeback Züchter, welches Futter sich für ihn bewährt hat. Gerne helfen wir Ihnen auch direkt weiter.


Ist der Rhodesian Ridgeback gefährlich oder aggressiv?

Rhodesian Ridgebacks sind dafür bekannt, zurückhaltend, aber nicht aggressiv zu sein. Die Hunde sind allerdings recht sensibel, deswegen sollte eine zu harte Erziehung vermieden werden, da dies zu Trotz und Aggressivität führen könnte. Auch der Rhodesian Ridgeback Pitbull Mix ist bei richtiger Erziehung als ungefährlich einzustufen, auch wenn hier das Aggressionspotenzial etwas höher liegt. In unserer Zucht werden allerdings nur reinrassige Ridgies angeboten.


Woher stammt der Rhodesian Ridgeback ursprünglich?

Die Hunderasse stammte ursprünglich aus Südafrika und Zimbabwe, wo sie zur Treib- und Löwenjagd eingesetzt wurde.


Wie viel Bewegung/Auslauf braucht ein Rhodesian Ridgeback?

Diese Hunderasse zeichnet sich durch eine hohe Intelligenz und Lauffreudigkeit aus. Der kluge Hund braucht also sowohl ausreichend Bewegung, als auch eine geistige Herausforderung, was in der heutigen Zeit leider häufig zu kurz kommt. Der Rhodesian Ridgeback will beschäftigt werden, und es bietet sich eine Vielzahl von Aktivitäten dazu an, ihn zu beschäftigen: er ist ein guter Joggingbegleiter, lässt sich aber auch zum Jagdhund, Rettungshund oder Therapiehund ausbilden. Er lernt gern neue Tricks und Kunststücke und liebt, wie viele andere Hunde auch, Spiele, bei denen mit Futter belohnt wird. Er ist aber auch für den Turnierhundesport, Agility- und Dummy-Training zu haben und apportiert gerne.


Wie viel Schlaf braucht ein Rhodesian Ridgeback?

Wenn Sie Rhodesian Ridgeback Welpen kaufen, sollten Sie sich darüber im Klaren sein, dass junge Hunde noch mehr als 20 Stunden Schlaf am Tag brauchen. Doch auch ausgewachsene Hunde ruhen sich am Tag 17-20 Stunden lang aus, dazu gehören natürlich nicht nur die Tiefschlafphasen, sondern auch das Ausruhen im Körbchen oder das Dösen im Schatten. Sorgen Sie dafür, dass der Hund genug Zeit hat, seine Batterien aufzuladen, damit er insgesamt ruhiger und ausgeglichener wird und gesund und leistungsfähig bleibt.


Was kosten Rhodesian Ridgeback Welpen?

Möchten Sie einen Rhodesian Ridgeback kaufen (NRW), interessieren Sie sich wahrscheinlich besonders für den Preis. Dieser kann variieren, liegt bei kleinen, familiären Zuchtanlagen aber in der Regel etwas höher als bei Massenbetrieben. Wir raten dennoch dazu, hier nicht vorrangig auf Rhodesian Ridgeback Preis zu achten, sondern darauf, dass es den Tieren gut geht und sie in der Familie aufwachsen, was sich normalerweise positiv auf das Sozialverhalten auswirkt. Darauf sollten Sie besonders achten, wenn sie auf der Suche nach einem Familienhund sind. Preislich sollten Sie zwischen 1.500 und 2.000 Euro veranschlagen.

Rhodesian Ridgeback Hundezucht Mia Mr Ash Alle

Sie haben Fragen zum Rhodesian Ridgeback, sind auf der Suche nach Welpen und suchen eine Ridgeback Hundezucht oder einen Züchter in NRW?

Telefon: 02246/9046116‬
E-Mail: info@rhodesian-ridgeback-hundezucht.de

Schmiedgasse 25
53797 Lohmar